Postversand und persönlicher Import

  • CanadaRunner
  • CanadaRunners Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #86 von CanadaRunner
CanadaRunner erstellte das Thema Postversand und persönlicher Import
Hallo,

vielen Dank vorerst für den tollen Zollrechner, hat mir schon vielmals geholfen!

jetzt hab ich zwei Fragen zu Postversand und persönliche Einfuhr:

Ich möchte mir eine Stereoanlage kaufen (ca. 700€) in einem Online-Shop.

Meine Überlegung ist nun, ob es möglich ist das Packet an eine grenznahe Packetstelle zu senden und ich das Packet "persönlich zu importieren". Dadurch möchte ich die hohen Verarbeitungsgebühren der Post (aufgrund Falschdeklaration des Händlers) und dem (viel zu hohen) Versandkosten entgehen.

Die zweite Frage ist, ob sich die Stereoanlage, bezüglich Freigrenze, durch 3 Personen teilen lässt?
Weil dann wäre sie ja MwSt-frei (3x300€ > als 700€) B)

Vielen Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #87 von admin
admin antwortete auf das Thema: Postversand und persönlicher Import
Hallo

Es gibt viele Leute, die genau diesselbe Ueberlegung machen und sogar eine eigene Lieferadresse bei der Grenze haben. Es gibt viele Anbieter, die einen solchen Briefkasten-Service anbieten. Für Personen die viel in Deutschland per Onlineshop bestellen, kann dies sinnvoll sein.

Eine Stereoanlage im Wert von EUR 700 kann jedoch nicht ohne MWST importiert werden. Güter die nicht teilbar sind, können auch nicht auf mehrere Personen aufgeteilt werden. Somit muss die Schweizer MWST in jedem Fall bezahlt werden, auch wenn man als Personengruppe einreisen würde.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • CanadaRunner
  • CanadaRunners Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #88 von CanadaRunner
CanadaRunner antwortete auf das Thema: Postversand und persönlicher Import
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ja ich hab schon eine solche Adresse, wobei ich nur immer Produkte im Wert von 10-30€ bestellt habe

Grundsätzlich ist jetzt aber noch die Frage, ob es grundsätzlich erlaubt ist, versandte Produkte persönlich einzuführen.

Danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #89 von admin
admin antwortete auf das Thema: Postversand und persönlicher Import
Grundsätzlich spricht nichts dagegen einen Briefkasten in Deutschland zu haben, um die Güter persönlich in die Schweiz zu importieren. Ob der Einkauf im Aldi Deutschland oder im Internet in Deutschland passiert, ergibt beim persönlichen Import keinen Unterschied.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Jahre 7 Monate her #90 von Roli
Roli antwortete auf das Thema: Postversand und persönlicher Import
Schuhe sollen ja zollfrei sein, nun habe ich für eine Paketsendung von Euro 126.00 erstens eine Berechnungsgrundlage von Euro 224.17 erhalten und dazu Verzollung Zone 1 von Fr. 20.25 + 8% MWST von Fr. 23.70.
Was läuft da wohl falsch?
Herzlichen Dank für die Hilfe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
5 Jahre 7 Monate her #91 von admin
admin antwortete auf das Thema: Postversand und persönlicher Import
Schuhe sind tatsächlich zollfrei beim Import in die Schweiz. Allerdings gibt es eine Verzollungsgebühr welche die Post oder der Kurier verrechnet. Das wird wohl in ihrem Fall die CHF 20.25 sein. Das darf man nicht mit dem Zoll verwechseln.

Wenn der Absender das Zollformular falsch ausfüllt oder unkorrekte Angaben macht, dann wird aufgrund dessen auch die MWST falsch veranlagt. Sie können das leicht herausfinden, in dem Sie die Exportpapiere bei den Dokumenten durchschauen und mit dem Absender und der Zollbehörde in Kontakt treten. Allerdings lohnt sich bei einem solch kleinen Fehlbetrag der Aufwand kaum.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.102 Sekunden

Partner | Impressum © Copyright 2013-2019 Auslandeinkauf