Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #325 von Nat
Nat erstellte das Thema Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Ich habe ein Kleid und ein paar Schuhe für die Kommunion meiner Tochter in China bestellt.
Warenwert USD 42.98, Portokosten USD 14.77 = USD 58.74 * 1.0092 = CHF 59.28 (gemäss erhaltenen Unterlagen)

Nun ist mir Einfuhrzoll, Mehrwertsteuer, Vorlageprovision und Kontoabwicklungsgebühren des Kuriers verrechnet worden, Betrag fast so hoch wie der Warenwert ohne Portokosten. Ich hatte mich vorgängig beim Zoll erkundigt und man sagte mir alles unter CHF 62.- sei zollfrei. Beim Kurier sagte man mir dasselbe. Auch hier im Forum finde ich dieselbe Info. Warum erhalte ich nun eine solche Rechnung und was kann ich tun?

Vielen Dank im Voraus für die Info.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
6 Jahre 7 Monate her #328 von admin
admin antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Ausschlaggebend ist der Rechnungsbetrag, welcher auf der Handelsrechnung (normalerweise aussen am Paket angeklebt) ausgewiesen wird. Wenn dieser unter CHF 62.00 ist, dann entstehen keine zusätzlichen Gebühren. Die einzige Ausnahme ist, dass genau dieses Paket vom Zoll als Stichprobe geöffnet wurde. Die Kosten für die Stichprobe muss vom Empfänger bezahlt werden. In deinem Fall würde ich jedoch beim Kurier/Post auf dem Postweg nachfragen und eine schriftliche Antwort verlangen.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 6 Monate her #331 von Nat
Nat antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Hallo
Vielen Dank für die Info. Zwischenzeitlich habe ich mit dem Kurier telefoniert (dies tat ich bevor ich deine Antwort erhielt). Von Stichprobe war keine Rede. Man erklärte mir am Telefon, dass das mit den "unter CHF 62 = zoll- & gebührenfrei" nicht stimme. Der Nummernkatalog für die diversen Waren sei sehr kompliziert und umfassend. Der vom Absender gewählte Code für den Bemessungsansatz des von mir gekauften Kleides sei sehr teuer und ergäbe darum einen hohen Betrag. Dieser Betrag, auf der Rechnung als Einfuhrzoll bezeichnet, müsse zum Handelswert inklusive Fracht hinzugerechnet werden. Liegt diese Summe über den CHF 62.- , was hier der Fall ist, würde das Ganze versteuert. Nachdem ich Ihre Antwort gelesen habe, habe ich nun eine schriftliche Stellungnahme verlangt. Aber: Macht dir diese Begründung Sinn?
1. Dies würde ja bedeuten, dass zur Berechnung der Versteuerung ein fiktiver Wert herangezogen wird der zusätzlich zum tatsächlichen Warenwert , Fracht und Mehrwertsteuer verrechnet wird?
2. Auch würde dies bedeuten, dass man als Normalsterblicher der eine Bestellung im Ausland macht keinerlei Möglichkeit hat abzuschätzen ob etwas schliesslich noch zusätzlich Gebühren kostet oder nicht (keine Kostentransparenz).
Aus diesen Gründen scheint mir die Begründung des Kuriers eigenartig. Dürfte ich dir die Rechnungsunterlagen zusenden? Aus Datenschutzgründen möchte ich diese nicht unbedingt posten. Ich würde das Ganze einfach gerne verstehen, denn dass, was mir in Bezug auf die Rechnung erklärt wurde, leuchtet mir definitiv. nicht ein.

Vielen Dank für deine Hilfe!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #332 von admin
admin antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Hallo, die Kosten für die Zollabfertigung bei Kurieren können unterschiedlich hoch ausfallen. Im Normalfall wird bei einem Rechnungsbetrag unter CHF 62.00 keine Zollabfertigungsgebühr verlangt, da die Sendung auch nicht MWST-pflichtig ist, aufgrund des folgenden Grundsatzes: Betragen Schweizer Mehrwertsteuer und Zoll zusammen weniger als 5 Franken, ist die Zollabfertigung bei den Spediteuren Post, GLS, EMS, DHL stets kostenlos. Wenn jedoch eine Zollabfertig durchgeführt wird, dann wird fast in jedem Fall die MWST fällig, da der Rechnungsbetrag über CHF 62.00 zu stehen kommt. Welcher Kurier war in deinem Fall involviert?

Man kann höchstens im Vorfeld abklären ob einer der folgenden Kuriere die Lieferung des Onlineshops durchführt: Post, GLS, EMS, DHL. Denn diese müssen sich an die genannte Vorgabe halten (Preisüberwacher Schweiz)

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 6 Monate her #335 von Nat
Nat antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Der Kurier ist DHL.
Nun habe ich auch die schriftliche Antwort von DHL erhalten, die wie folgt lautet:
"...wir beziehen uns auf Ihre Rechnung .... Ansich haben Sie Recht mit dieser Freigrenze, was den Warenwert angeht, allerdings müssen Sie auch Mwst. auf den Zoll bezahlen. Der Zoll bei diesem Kleid beläuft sich auf CHF 1428,- pro 100 kg, das sind Zollgebühren über CHF 8.57 plus den Wert der Sendung incl. Fracht CHF 60,-, sind wir bei einem Mwst Wert über CHF 68.57. Somit ist die Grenze überschritten. Diese Kosten betreffen nicht die DHL oder sonstige Spediteure, sondern das sind Kosten die uns der Zoll in Rechnung stellt und wir an Sie weiter belasten. Die restlichen Kosten sind die Bearbeitungsgebühren und der Aufwand für die Rechnungsstellung. Vielen Dank für Ihr Verständnis..."

Irgendwie beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn DHL sagt, dass der Zoll dies so verrechnet hat. Aber wenn ichs richtig verstehe, müsste aufgrund der Freigrenze und da der Betrag unter CHF 62.00 ist, keine zusätzlichen Gebühren, Zoll und Mehrwertsteuer bezahlt warden. Eine Stichprobe ist dies ganz klar nicht gewesen, was ja ihre Vermutung war. Warum wird hier nun Einfuhrzoll berechnet? Und dieser löst dann plötzlich doch MwSt. aus und resultiert dann darin der Wert der Sendung doch über der Grenze liegt obwohl sie darunter wäre. Als Kunde hat man keinerlei Chance abzuschätzen ob Zusatzkosten generiert warden oder nicht auch wenn man unter der Freigrenze liegt mit Warenwert und Versand. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier etwas schief gelaufen ist. Die Rechnung für den Zoll/Zollabwicklung beläuft sich auf 36.-, also über 1/3 dessen, was ich für Kleid und Versand bezahlt habe. Das kann doch nicht sein? Ich habe Verwandschaft im Ausland die ab und an auch Dinge sendet und darum erst recht mein Interesse, das Ganze zu verstehen. Vielen lieben Dank für die Info.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #337 von admin
admin antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Solche, und diverse Fälle haben uns letztendlich veranlasst, unseren Zollrechner nur auf den privaten Reiseimport zu beschränken. Es scheint uns, dass diverse Spediteure sich die Freiheit nehmen, Gebühren auf Dienstleistungen zu erheben, welche einfach nur schlecht nachvollziehbar sind. Darum freut es uns, dass solche Fälle in diesem Forum besprochen werden können, denn diese Fragen tauchen bei diversen Leuten immer wieder auf.

Hast du deine Bestellung an eine Geschäftsadresse bestellt? Könnte es sein, dass dich der Spediteur als gewerblichen Importeur angeschaut hat? Dann gälten natürlich auch wieder andere Regeln als beim Privatimport.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 6 Monate her #339 von Nat
Nat antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Hallo
Nein, meine Bestellung war an mich und meine private Adresse gerichtet und es ist auch ein privater Einkauf (1 Kleid und 1 paar Schuhe für mein Kind). Es gibt absolut keinen Grund in mir einen gewerblichen Importeur zu vermuten.

Wenn ich Dich richtig verstehe ist es tatsächlich so, dass hier eine ungerechtfertigte Rechnung für Zollgebühren erstellt wurde. Das haben wir ja jetzt eruiert. Nur: Wie wehre ich mich dagegen? Die Begründung von DHL auf meine Reklamation hin habe ich ja einkopiert. Sie sind der Meinung dass sei so ok. Einfach nicht bezahlen ist wohl keine Option aber wie und über welchen Weg kann ich mich gegen eine solche falsche Rechnung wehren?
Vielen Dank für Deinen Input.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • admin
  • admins Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Zollportal Schweiz
Mehr
6 Jahre 6 Monate her #342 von admin
admin antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Wenn du gegen den Importeur vorgehen möchtest, dann müsstest du eine schriftliche Stellungsnahme der Zollbehörde Schweiz haben, die deine Vermutung unterstützt. Alles andere wird vermutlich scheitern. Die Frage ist jedoch ob sich das für den ausstehenden Betrag auch lohnt. Weil ein langer Papierkrieg droht, lassen es auch die meisten Leute bleiben.

Zufrieden mit unserem Support?
Dann schenk uns doch ein LIKE auf Facebook!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #349 von Nat
Nat antwortete auf das Thema: Kleider (China) bestellt < CHF 62 aber Zollrg erh.
Tja, CHF 28 hier und CHF 36 dort gibt wohl auch ein Sümmchen. Niemand macht was, weil zu aufwendig. Tja, dann füge ich mich einmal dem Unausweichlichen.
Danke Dir jedoch für die Info.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.047 Sekunden

Partner | Impressum © Copyright 2013-2021 Auslandeinkauf